Das 22. Podcasting-Meetup, organisiert von Jana Wiese (Lieblings-Plätzchen) und Maria Wegenschimmel (SozialPod) fand am 14. Juni 2022 im Hof 3 des Campus Altes AKH statt. Schön, dass wir uns mal wieder treffen konnten!

Vorstellungsrunde

Es waren 13 Podcaster:innen dabei, die sich reihum vorgestellt haben.

  • Georg Steinfelder macht den Podcast mosaik.klima, der auch bei Radio FRO ausgestrahlt wird. Das Projekt startete zu Beginn der Pandemie, Georg trifft seine Gäste deshalb draußen zu Spaziergängen, und fängt auch viele Umgebungsgeräusche ein. Es soll bald zu einem (vorläufigen) Ende kommen, zum Abschluss will er eine Ausstellung in Linz organisieren.
  • Momo Kunishio ist verantwortlich für das Uniradio Campus und hat eine Zeit lang bei BETRIEBSSPORTIVITY, dem Podcast des österreichischen Betriebssportverbands, mitgearbeitet.
  • Stefan Haslinger hat Anfang der 2000er mit dem Podcasthören begonnen und ist vor etwa 10 Jahren zum Podcasting Meetup gekommen. Seit vier Jahren podcastet er beim Laufpodcast 3 Schweinehunde, seine Mit-Podcaster_innen trifft er nur remote zu den Aufnahmen via Studiolink. Stefan betreibt außerdem die Podcast-Empfehlungsseite panoptikum.io, die allerdings bald zu panoptikum.social umziehen wird (Grund ist unter anderem das hier).
  • Lothar Bodingbauer hat ab Mitte der 1990er Radio gemacht, er empfand das Aufkommen von Podcasts als segen. Er macht die Bienengespräche und die Physikalische Soiree, außerdem gestaltet er Beiträge für Ö1 (zum Beispiel “Vom Leben der Natur”) und den Deutschlandfunk. Manchmal gibt er Kurse zu Sprechtechnik am fjum. Um seine Bienengespräche hat sich (durch Stilgruppen- statt Zielgruppendenken?) eine schöne Community gebildet, Lothar ist sich nicht sicher, wie es damit weitergehen soll, wenn er im Jänner nach Guatemala zieht. Er empfiehlt den Musikpodcast “Vinyl & Cooking” von Thomas Askan Vierich, Vom Kommen und Gehen, ein Podcast über Ein-/Auswanderer und die Folge Gerstl & Marie, dem corporate Podcast der Münze Österreich, über Schwarze Löcher.
  • Michi ist eine Hälfte von Erinnerungslücken, ein Podcast, der auf der Suche nach einem gemeinsamen Freizeitprojekt mit Ruth entstand. Es stört ihn, dass ständig “eine neue Sau durchs digitale Dorf getrieben wird”, das Thema nach drei Wochen aber völlig vergessen ist. Im Podcast gehen die beiden der Frage “Was wurde eigentlich aus” (ehemaligen Promis, dem Gürtelbär, Bäumen im Klagenfurter Fußballstadion…) nach. Das Konzept, sich gegenseitig eine Geschichte zu erzählen haben sie von geschichte.fm “gefladert”.
  • Ruth ist die andere Hälfte von Erinnerungslücken. Sie ist frustriert, dass es manchmal so schwierig ist, Interviewpartner_innen zu gewinnen. Mit mehr Folgen und einer volleren Webseite werde das aber immer einfacher.
  • Christian betreibt den Podcast-Hosting-Service Stationista. Zum Thema Podcasting kam er über den Falter-Podcast. Kurz hatte er überlegt ein eigenes Podcastprojekt zu starten, fokussierte sich aber dann aufs Hosting und Starthilfe für andere Projekte, zum Beispiel Crazy Turn - Ich bin bipolar. Der Podcast Immer wieder Pödcast, der Einblick in die Entstehung gibt hat ihn sehr begeistert.
  • Jana Wiese ist 2015 ins Podcasting-Meetup gestolpert und hat mit dessen Unterstützung 2016 Lieblings-Plätzchen gestartet. Seit sie ihr Geld mit Radiomachen bei Ö1 (Moment Kulinarium) verdient, ist der Podcast aus Zeitmangel im Dornröschenschlaf. In ihrer Masterarbeit in Science Technology Studies will sie sich mit dem Podcast-Ökosystem beschäftigen und wie Podcaster_innen in Österreich dessen Plattformisierungstendenzen wahrnehmen.
  • Maria Wegenschimmel hat soziale Arbeit studiert und vor vier Jahren den SozialPod gestartet. Gerade macht der Podcast Pause, ab Herbst soll es weitergehen, vielleicht auch mit einem zusätzlichen, neuen Podcastprojekt. Sie hört sehr gerne Alles gesagt von der ZEIT.
  • Thissanth ist erst vor kurzem für sein Masterstudium nach Wien gekommen, er macht beim Uniradio Campus mit und arbeitet in seinem Job an einem Onboarding-Podcast für neue Mitarbeiter_innen. Er hätte Lust für einen eigenen Podcast, braucht aber noch Idee und Konzept.
  • Kevin ist ebenfalls fürs Studium nach Wien gekommen und auch beim Uniradio Campus dabei, er hört sehr gerne Podcasts, oft auf spanisch oder französisch, manchmal zu philosophischen Themen, aber auch “trashiges True Crime”.
  • Yogi aka Julia Breitkopf macht gemeinsam mit Fotografin Jana Mack den Inselmilieu-Reportage-Podcast, der die Hörer_innen in neue Milieus mitnehmen und Berührungsängste abbauen will. Mittlerweile haben die beiden acht Reportagen veröffentlicht, zum Beispiel über die FKK-Community in der Lobau und zuletzt eine Doppelfolge über die afrikanische Diaspora in Wien und junge Menschen in Kamerun. Ihre Folgen sind oft mit Veranstaltungen verbunden, am 2. Juli soll in der Ankerbrotfabrik über die neuesten zwei Folgen diskutiert werden.
  • Anna arbeitet für Ö1, hört schon seit 10 Jahren Podcasts und verfolgt das Podcastgeschehen genau. Sie interessiert sich besonders für US-amerikanische Produktionen.

Veranstaltungshinweise

Von 1. bis 3. Juli 2022 findet das Podcast-Festival und -Barcamp Podstock in der Kulturherberge Sibbesse (Norddeutschland) statt. Am 21. und 22. August 2022 findet in Berlin Ganz Ohr statt, wo sich Wissenschaftspodcaster_innen zu einem Barcamp treffen.

Nächstes Podcasterei-Meetup im September

Das nächste Meetup soll im September stattfinden, als Lightning-Talk-Themen stehen im Raum:

  • Was ist eigentlich ein RSS-Feed und wie funktioniert das? (Stefan)
  • Podcast-Fuck-Up-Night bzw. was kann man aus gescheiterten Projekten lernen um den eigenen Podcast nachhaltiger zu machen?
  • Was tut sich bei Podcasting-Labels in Österreich?

Bis zum nächsten Mal!